Worum es geht…

Der Alb-Donau-Kreis stellt Überlegungen an, ob es nicht besser wäre, die Sonderbucher Steige für den PKW-Verkehr zu sperren und nur noch den Fahrradverkehr zu erlauben. Dafür soll eine neue Verbindungsstraße von einem Punkt irgendwo zwischen Sonderbuch und Asch und den Hessenhöfen gebaut werden. Folgende Trassen sind angedacht:

Das bringt folgende Probleme:

  • Rettungswagen und Notarzt können die Hilfsfristen nicht einhalten.
  • Der Blaubeurer Einzelhandel leidet darunter, dass sich die Sonderbucher, Ascher und Wippinger in ihrem Einkaufsverhalten umorientieren werden.
  • Bis zu 2000€ Mehrkosten pro Jahr und Haushalt durch Umwege der Bürger.
  • Damit einhergehend deutlich höherer CO2 Ausstoß von ca. 800t.
  • Immenser Flächenverbrauch von bis zu 50000m²
  • Einschränkung des Reitverkehrs, der Wanderschäferei und des Fahrradverkehrs auf der Alb.
  • Zerschneidung von Biotopen auf der Alb und Verlust der Apollofalterbiotope an der Steige.

Wer sich eingehend mit der Sache beschäftigen will, wird hier fündig:

Der Vollständigkeit halber noch der offene Brief von Jörg Scheck und Jochen Daur aus der Sonderbucher Ortsgruppe der Bürgerinitiative.