Radfahrerkundgebung in Sonderbuch!

Der Fahrradclub ADFC plant in Sonderbuch eine Kundgebung zu veranstalten, in der es laut Pressebericht „um die Erhaltung und den Ausbau der der Sonderbucher Steige als Fuß- und Radweg gehen“ wird.

Bei dieser Veranstaltung müssen wir Präsenz zeigen. Bitte kommt am Donnerstag, den 9.9. zahlreich um 17.30 Uhr auf den Hof an der Gabelung Ascher Straße und Wippinger Straße um die Radfahrer mit einer Gegendemonstration zu begrüßen  und unsere (Gegen-)Argumente zu platzieren. Diese sind:

  • Erhalt und Ausbau der bestehenden Radwegsverbindungen auf der Alb. Z.B. Ausbau zwischen Sonderbuch und Wippingen und Erhalt der ungestörten Radverbindung zwischen Sonderbuch und den Hessenhöfen.
  • Klimafreundliche Autoanbindung für Sonderbucher, Ascher und Wippinger erhalten. Neubau bedeutet Umweg und Flächenverbrauch im großen Stil.
  • Ausbau der Alten Steige mit eventueller Serpentine für den Radverkehr.
  • Sanierung der Steige so groß wie nötig und so klein wie möglich. Geschwindigkeitsreduzierung für harmonischeres Zusammenspiel von Rad- und Autoverkehr.

Dabei werden die unbeteiligten und ortsunkundigen Demonstranten, die für die Verkehrswende und gegen die Internationale Automobilausstellung (IAA) in München demonstrieren wollen offensichtlich getäuscht und instrumentalisiert für die Zwecke des lokalen Fahrradclubablegers. Beleg dafür ist unter anderem eine Instagramnachricht vom ADFC Mannheim, die offensichtlich noch nicht ganz umrissen haben worum es hier geht:

Anbei der Pressebericht zur Kundgebung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.